MINX Software und Service Pitschke und Schild GbR, , +49 351 30939182, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Laufende Rahmenverträge SysAid

sysaid logo

Minx Software und Service - Unterstützung für SysAid / Rahmenverträge

Seit 2005 sind wir Partner von SysAid im deutschspachigen Raum. Wenn Sie einen gültigen Wartungvertrag über uns abgeschlossen haben, bieten wir auch den First-Line-Support. Wir bieten Training für SysAid, sowohl offene Kurse als Inhouse-Kurse, die spezifisch auf Ihre Anforderungen zugeschitten werden.

Kunden haben oft Wünsche, die nicht durch den Standardsupportvertrag abgedeckt werden. Das reicht von individuellen Konfigurationen bis zu laufender Betreuung bei Betrieb des Systems, Begleitung bei Updates bis zum Erwerb von Fähigkeiten. Für diese Kunden bieten wir als Ergänzung des Standard-Supportvertrages Rahmenverträge an. Sie vereinbaren mit uns ein Kontigent für alle auftretenden Fragen und können dieses Stundenweise nach Bedarf abrufen.

Typische Fragen sind:

  • mehrsprachige Konfiguration von SysAid
  • Nutzung der LDAP-Konfiguration
  • Definition und Implementation von Problem oder Change Management Prozessen
  • Nutzung der Zusatzmodule von SysAid
  • Empfehlungen für Best Practices

 

 

Online-Kurse für SysAid

Für SysAid bieten wir verschiedene geführte Online-Kurse:

    features analytics
  • SysAid - Basics, 3 mal 4 Stunden; Überblick über die Funktionalitäten von SysAid, Basiskonfiguration
  • SysAid - Eskalationen und Auswertungen, 1 mal 4 Stunden; Eskalationsregeln, Manager-Dashboard und Auswertungen 
  • SysAid - Problem- und Change-Management, 1 mal 4 Stunden; ITIL-Prozesse gestalten und umsetzen
  • SysAid - Assetmanagement/CMDB, 1 mal 4 Stunden; Inventarisierung, Monitoring, Fernsteuerung

Der Basiskurs ist Voraussetzung für die anderen Module, die Sie nach eigenem Bedarf zusammenstellen können.

SysAid - Basics

Wir stellen die Funktionalitäten von SysAid vor - von Incidentsmanagement bis Change Management, Assetmanagement und CMDB. Sie können beurteilen, welche Module Sie bnötigen. Wir zeigen die Grundkonfiguration von SysAid und zeigen die Gestaltung und Umsetzung eines Helpdeskprozesses für das Incidentmanagement.

Zeitaufwand: 3 mal 4 Stunden plus "Hausaufgaben"

Zielgruppe: SysAid-Administratoren die einen Überblick über SysAid wünschen und die Kernfunktionalität von SysAid - das Incident-Management - sicher konfigurieren wollen.

SysAid - Eskalationen und Auswertungen

HelpDesk ist mehr als das Verwalten und Bearbeiten von Störungsmeldungen. Wir zeigen die Erstellungen von Regeln für die Überwachung und Eskalation von Störungsmeldungen. Wir stellen die Standardauswertungen von SysAid vor und geben einen Einblick in die Erstellung eigener Auswertungen. Sie können das Managerdahboard konfigurieren und haben die Situation in Ihrem Helpdesk immer im Blick.

Zeitaufwand: 1 mal 4 Stunden plus Übungen

Zielgruppe: SysAid-Administratoren die für Auswertungen und Überblick in ihrem Helpdesk verantwortlich sich

 SysAid - Problem- und Change-Management

Sie haben das Incident-Management erfolgreich eingeführt und wollen den nächsten Schritt gehen? Wir zeigen, wie in SysAid ein Problem- oder Change-Prozess umgesetzt wird. Voraussetzung, dass Sie Ihren Prozess zuerst definieren, bevor Sie ihn umsetzen. Welche Rollen sind am Prozess beteiligt? Welche Informationen sind notwendig und werden an folgende Schritte übergeben? Welche Abhängigkeiten bestehen zwischen den einzelnen Schritten?

Zeitaufwand: 1 mal 4 Stunden plus Übungen

Zielgruppe: SysAid-Administratoren die für das Problem- oder Change Mangement in SysAid nutzen und konfigurieren möchten

SysAid - Assetmanagement/CMDB

Incident-/Problem und Change-Mangement nutzen Informationen über Nutzer und Assets nzw. Configuraton Items. Sie verstehen, was unter Assets bzw. Configuration Items verstanden wird, wie diese erfasst und überwacht werden können. Sie verstehen die Einbindung dieser Informationen in die HelpDesk-Prozesse.

Zeitaufwand: 1 mal 4 Stunden plus Übungen

Zielgruppe: SysAid-Administratoren, die Assets oder Configurtion Items erfassen, überwachen oder nutzen wollen

Die Bausteine werden als geführter Online-Kurs angeboten. Wir nutzen GoToMeeting/GoToWebinar als Software. Das heißt, Sie benötigen einen Internetzugang. Den Audio-Teil können Sie über VoIP oder Telefon zugreifen. Für praktische Übungen benötigen Sie Zugang zu einem Testserver. Bitte führen Sie die Übungen nicht in Ihrer Produktivumgebung durch. Wenn Sie keine eigene Testumgebung besitzen stellen wir den Zugang zu einem Online-System bereit.

Termine und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie in unserem Trainingskalender.

 

Workshop "Visual Paradigm anwenden"

Workshop "Visual Paradigm anwenden - Business-IT-Anwendungen entwickeln"

In diesem offenen Workshop lernen Sie Visual Paradigm intensiv kennen. Verstehen Sie den Umgang mit dem Repository, erstellen Sie Modelle für die verschiedensten Sichten, erzeugen Sie Ausgaben und erhalten Sie einen Einblick in die Vorgehensweise.

Zielgruppe: Visual Paradigm Nutzer und Interessenten, SW-Entwickler, Architekten

Kursart: Offenes Training, Deutsch, 2-Tages-Kurs

Teilnehmer erwerben Wissen über:

  • Aufbau von Visual Paradigm, Repository verstehen und nutzen
  • Modelle und Modellelemente in Visual Pardigm
  • Arbeitstechniken in Visual Paradigm
  • Neuigkeiten in den aktuellem Versionen von Visual Paradigm

Teilnehmer erwerben folgende Fähigkeiten:

  • Modelle in Visual Paradigm erstellen und pflegen
  • Ausgaben und Auswertungen mit Visual Paradigm erstellen
  • Modellierungsprojekte organisieren

Informationen zu Preisen und Terminen erhalten Sie in unserem Trainingskalender! Jetzt anmelden!

Workshop-Inhalte "Visual Paradigm anwenden"

  1. Grundprinzipien der visuellen Modellierung - Einführung
    1. Wer braucht Modelle? Welche Modelle benötigen wir?
    2. Architektur, Methode und Entwicklungsprozess – Modelle entwickeln und nutzen
    3. Was macht ein gutes Modell aus?

    Visual Paradigm verstehen

  2. Visual Paradigm nutzen
    1. Repository verstehen
    2. Repository strukturieren
    3. Modelle erstellen
    4. Modellelemente wiederverwenden
    5. Modellelemente im Detail beschreiben
    6. Modellelemente verknüpfen
  3. Modelle in Visual Paradigm nutzen
    1. Auswertungen und Übersichten – Charts, Matrix, Impact Analyse
    2. Ausgaben erstellen – Publizieren, Standardreports, individuelle DokumenteBusiness Case versus Business Process
  4. Visual Paradigm – Tips und Tricks
  5. Teamwork in Visual Paradigm
    1. Projekte im Teamwork-Server verwalten
    2. Projekte im Team bearbeiten
    3. Versionsverwaltung

    Notationen, Darstellungsmittel und Arbeitstechniken in Visual Paradigm

  6. Geschäftsprozesse darstellen
    1. BPMN und andere Notationen
    2. Storyboards
    3. Prozesse auf der Aufgabenebene abgrenzen, analysieren und beschreiben
  7. Vom Geschäftsprozess zum Systementwurf
    1. Anwenderfunktionen identifizieren – Use Cases
    2. Anwenderfunktionen beschreiben – Interaktion Benutzer-System – Storyboards, Sequenzdiagramme, Aktivitätsdiagramme
    3. Testfälle benennen und Testfälle ableiten
    4. Nicht-funktionale Anforderungen – Leistung, Sicherheit, Wartbarkeit
    5. Datenmodelle – vom Vokabular zum logischen Datenmodell
    6. Datenmodelle mit Klassendiagrammen darstellen
    7. Andere Inhalte – Komponenten, Schnittstellen, Oberflächen-Entwurf

    Customizing Visual Paradigm, Webmodeller, Neue Funktionen

  8. Nutzerrollen im Modellierungsprozess und Customizing Visual Paradigm
  9. Webmodeller
  10. Neuigkeiten in den letzten neuen Versionen

Informationen zu Preisen und Terminen erhalten Sie in unserem Trainingskalender! Jetzt anmelden!


Inhaltliche Gestaltung des Workshops:

1.    Grundprinzipien der visuellen Modellierung - Einführung

a.    Wer braucht Modelle? Welche Modelle benötigen wir?

b.    Architektur, Methode und Entwicklungsprozess – Modelle entwickeln und nutzen

c.    Was macht ein gutes Modell aus?

2.    Visual Paradigm nutzen

a.    Repository verstehen

b.    Repository strukturieren

c.    Modelle erstellen

d.    Modellelemente wiederverwenden

e.    Modellelemente im Detail beschreiben

f.     Modellelemente verknüpfen

3.    Modelle in Visual Paradigm nutzen

a.    Auswertungen und Übersichten – Charts, Matrix, Impact Analyse

b.    Ausgaben erstellen – Publizieren, Standardreports, individuelle Dokumente

4.    Visual Paradigm – Tips und Tricks

5.    Teamwork in Visual Paradigm

a.    Projekte im Teamwork-Server verwalten

b.    Projekte im Team bearbeiten

c.    Versionsverwaltung

6.    Notationen, Darstellungsmittel und Arbeitstechniken in Visual Paradigm

a.    Geschäftsprozesse darstellen

a.    BPMN

b.    Storyboards

c.    Prozesse auf der Aufgabenebene abgrenzen, analysieren und beschreiben

b.    Vom Geschäftsprozess zum Systementwurf

a.    Anwenderfunktionen identifizieren – Use Cases

b.    Anwenderfunktionen beschreiben – Interaktion Benutzer-System – Storyboards, Sequenzdiagramme, Aktivitätsdiagramme

c.    Testfälle benennen und Testfälle ableiten

d.    Nicht-funktionale Anforderungen – Leistung, Sicherheit, Wartbarkeit

e.    Datenmodelle – vom Vokabular zum logischen Datenmodell

f.     Datenmodelle mit Klassendiagrammen darstellen

g.    Andere Inhalte – Komponenten, Schnittstellen, Oberflächen-Entwurf

Trainingsangebote für SysAid

Unsere Trainingsangebote für SysAid unterstützen Sie bei der Anpassung der Anwendung an Ihre eigenen Bedürfnisse und vermitteln den verschiedenen Nutzern das notwendige Wissen für die optimale Nutzung von SysAid.

Wir unterscheiden drei Anwendergruppen:

  • Endanwender, die mit Hilfe von SysAid Probleme an den Help-Desk berichten oder eine der Komponenten von SysAid nutzen
  • Helpdesk-Ingenieure, die Störungsmeldungen mit SysAid verwalten und bearbeiten, Geräte und andere Assets verwalten und überwachen oder die Erweiterungsmodule nutzen
  • Helpdesk-Verantwortliche, die SysAid optimal an eigene Anforderungen und Abläufe anpassen wollen oder Verbesserungspotential bei der Gestaltung des Help-Desk nutzen wollen

Unsere Kurse werden als In-House-Kurs oder offener Kurs angeboten. Die Inhalte der In-House-Kurse werden Ihren Vorgaben angepasst. Sie können unsere Kurse mit anderen Dienstleistungen, wie der Ersteinrichtung von SysAid, kombinieren.

Kurse für SysAid

SysAid für Helpdesk-Verantwortliche

Dieser Kurs richtet sich an Helpdesk-Manager, Prozessverantwortliche und Key-User. Sie wollen wissen, wie SysAid Ihre Organisation, Ihre spezifische Umgebung und Ihren Prozess unterstützen kann.

Wir führen kurz in allgemeine Abläufe im Helpdesk ein und zeigen wie SysAid diese Prozesse unterstützt. Wir erklären verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten, diskutieren Vor- und Nachteile und zeigen wie die Umsetzung in SysAid erfolgt. Je nach vorhandener Konfiguration wird Zweck und Nutzung der verschiedenen Module erläutert. 

Im Ergebnis sind Sie in der Lage, SysAid Ihren Bedürfnissen anzupassen. Sie überwachen den Helpdesk-Prozess und erstellen Auswertungen, um Ihre Helpdesk-Prozesse fortlaufend zu verbessern.

Der Kurs wird als offener Kurs und In-House-Kurs angeboten. Der Kurs ist mit unserem Service "Ersteinrichtung SysAid" kombinierbar. Gern beraten wir Sie bei der Analyse und Gestaltung Ihres Helpdesk-Prozesses - mit oder ohne ITIL.

SysAid für Helpdesk-Ingenieure

Dieser Kurs richtet sich an Helpdesk-Mitarbeiter, die SysAid täglich bei der Bearbeitung und Verwaltung von Anfragen benutzen. Anhand Ihrer spezifischen Konfiguration und Ihres Helpdesk-Prozesses schulen wir Ihre Helpdesk-Mitarbeiter. Diese kennen die Komponenten von SysAid und deren Funktion. Ihre Mitarbeiter verstehen Ihren Help-Desk-Prozess und die Umsetzung in SysAid, sie wissen welche Informationen zu erfassen sind, wie die Abläufe organisiert sind, welche Kommunikation mit dem Anwender stattfindet und wie Tätigkeiten zu dokumentieren sind.

Im Ergebnis sind Ihre Mitarbeiter in der Lage SysAid für Ihre täglichen Aufgaben effektiv zu nutzen.

Der Kurs wird vorrangig als In-House-Kurs angeboten, da Ihre spezifische Konfiguration berücksichtigt wird. Gern beraten und unterstützen wir Sie mit "Train-the-Trainer"-Konzepten.

SysAid für Endanwender

Dieser Kurs richtet sich an Endanwender, die das SysAid-Anwenderportal und SysAid-Komponenten wie MyDesktop nutzen. Wir weisen Ihre Anwender in die Benutzung von SysAid ein.

Der Kurs wird ausschließlich als In-House-Kurs angeboten, da Ihre spezifische Konfiguration berücksichtigt wird. Gern beraten und unterstützen wir Sie mit "Train-the-Trainer"-Konzepten.